„SWISS“

Spielwerke mit der Bezeichnung „SWISS“ auf der Grundplatte (rechts vom Windfang) oder auf dem horizontalen Teil der Windfanghalterung sind THORENS oder REUGE zuzuordnen, wobei im Jahr 1985 Jean Paul Thorens seine Firma an (salopp formuliert) Reuge verkaufte

Ob noch andere Fabrikanten auf die die Idee eines SWISS-Kennzeichnung kamen oder Spielwerke bei Thorens oder Reuge eingekauften, wurde noch nicht abgeklärt.

Spielwerke:

Stempelabdruck „GWISS“ [!!!] auf der Grundplatte, 5saitige Lyra auf dem Musikzettel, 4saitige Lyra am Kamm,

Reuge,

Reuge (3 Noten am Kamm),

Porzellandose,

A.M.C. (mit einem Thorens-Anker am Kamm),

Miniaturklavier (2), Federhaus gemarkt von Thorens, auf der Grundplatte bezeichnet „SWISS“,

Spielwerk mit einem vertikaler Schriftzug „SWISS“ auf dem horizontalen Teil des Windfanggalgens,

Holzkassette mit einem Thorens-Anker am Kamm und „SWISS“ rechts vom Windfang

Eine Neun in der Grundplatte mitgegossen

Defektes Reuge-Werk mit den drei Reuge-Noten und „SWISS“-Kennzeichnung

Reuge-Werk mit „SWISS“-Kennzeichnung und einem kleinen Musikzettel mit einem Alphorn-Motiv

Reuge-Werk mit „SWISS“-Kennzeichnung in einer weissen Blechdose

Thorens-Werk mit „SWISS“-Kennzeichnung in ener Holzkassette

Thorens-Werk (4 Anker, roter Hintergrund)

Weiteres Thorens-Werk (4 Anker, roter Hintergrund)

Spielwerke mit einem Violinschlüssel am Windfanggalgen


Reuge (Stempel auf Grundplatte)

Weiters eine Stampiglie MADE IN SWITZERLAND auf der Unterseite des Gehäuses

©Privatbesitz


Porzellanspieldose „MP“ mit einem Spielwerk mit Stempel „SWISS“ auf der Grundplatte

©Privatbesitz


Spielwerk mit einer Bezeichnung „SWISS“ und einer Bezeichnung „A.M.C.“ auf dem Musikzettel (und einem undeutlichen Thorens-Anker) (bitte hier klicken)

Spielwerk mit einem Aufhänger (zur hängenden Montage) und einem vertikalen Schriftzug „SWISS“ auf dem horizontalen Teil des Wimdfanggalgens


Eine mitgegossene Öse an der oberen Kante der Grundplatte erlaubt eine Vertikalmontage (zum Beispiel in einer Bilderuhr)


Eine Neun in der Grundplatte mitgegossen


9,7 x 6 cm


Ziffer 9 mitgegossen


Defektes Reuge-Werk mit den drei Reuge-Noten am Kamm und „SWISS“-Kennzeichnung


Reuge-Werk mit „SWISS“-Kennzeichnung, drei Noten am Kamm und einem kleinen Musikzettel mit einem Alphorn-Motiv


Estudiantina
Mandolinata


Reuge-Werk mit „SWISS“-Kennzeichnung in einer weissen Blechdose


Ø 12.5, 5 cm hoch


Thorens-Werk mit „SWISS“-Kennzeichnung in ener Holzkassette

19 x 10 x 6.8 cm


AMC: Monastery Bells