Épée
L'Épée


Zur Firmengeschichte siehe weiter unten


How to identify a music box of L’Épée according to Niko Wiegman


Sieben verschiedene Designs

❶Nr. 10/2, ❷Nr. 10-352, ❸Nr.14/3/b, ❹Nr. 16/1, ❺Nr. 18/1, ❻Nr. 19, ❼ Nr. 20, ❽Nr. 26

()+ ()+()+ ()+()+()+()+() = Spielwerke

10/2: •FlotRoBelDonHal – OffMeyerHayMoBeet•

Spielwerke: Nr. nicht bekannt; Nr. nicht bekannt; 41326; 46284; 50391

 

10/352: •AdOffWag – VerMoBelGouMeyer – AubDel•

Spielwerke: 01; 01a; 02; 03; 04; 17492; 20124; 21876; 25106; 25354; 26962; 27307; 28899; 31071; 37138; 60047; 88079

 

14/3/b: •RoBelDonHal – MeyerHayMozardBeet – WeSLan – LabOsborneWag•

Spielwerke: 28098; 50664; 51000; 52400; 53143; 53421

 

16/1: •BelMoRoWeAubHalWagPlanq – BoiDonAdamOffVerFlotSullLec•

Spielwerke: 579; 905; 1045; 1390; 4399; 4765-2999

 

•18/1: FlotRoBelDonHal – WebSLanAub – LabOsbourneWagBalf – OffMeyerHayMoBeet•

Spielwerk: 51793

 

19: •AubHalWagPlanq – BelMoRoWe – SellDelAudLec – BoiDonAdamOffVerFlotSull•

Spielwerke: 5347; 8048; 8416; 8830; 9045; 10399; 11022; 11944; 12603; 13065; 14204; 14347; 14733; etwa um 15000; 22684; 41789; 54433; 68230; Nr 146 (Miniaturspieldose)

 

20: •Moz ... ... – ... ... Lecoq•

Spielwerk: 1216

 

26: •GouMeyerMoGluckWeRo – VerBelMetraFlot – AdamAubAudHal – MassenetPaladSaintGrétryHerReyer – WagDonDelLecBoiMendel•

Spielwerke (vermutlich): 47129; 48815; 48943; 59434; 62428; 72934; 73752; 77621; 78441; 94699; Cithare Tambour Timbres Castagnettes; Tambour Timbres Castagnettes

Bulleid 3rd Suppl., Chart 3, p. 53


Rahmendesign

53221


How to identify a music box of L’Épée according to Niko Wiegman

Nach der langjährigende Erfahrung von Niko Wiegman erkennt man die Spieldosen von L’Épée wie folgt:

Aufzughebel mit hölzernen Knopf oder Griff / winding lever mit a wooden knob or handle


Die typische gusseiserne Grundplatte hat eine eher glatte Oberfläche und ist chemisch behandelt, dass sie goldfarbig aussieht, auch wenn auch der eiserne Untergrund etwas durchschimmert / The typical surface of the iron bed plate is rather smooth und gold coloured, the iron is gleaming


Keine Schrauben an vorderen und hinteren Wand der Kassette, die Montage des Werkes erfolgt über den Boden / No screws on the box are visible, mounting from the wooden base plate of the box


Werk / movement: Die Originaldämpfer sind aus Blattedern aus Messing und nicht aus Stahl / original brass dampers, laminated oder leaf brass springs (not iron dampers) (of course only visible if original dampers are surving, of repaired)

If the dampers are replaced by steel dampers, they are often mounted by brass pins which are more soft und / Ergänzte Dämpfer sind meist aus Stahl und wurden meist mit weicheren Messingstiften montiert, die sich leichter verformen lassen.

Den HINWEIS auf einen Artikel in THE MUSIC BOX verdanken wir ebenfalls NIko Wiegman


1833

Beginn der Produktion der französischen Firma durch Übernahme der Firma
P. H. Paur,
Werknummern 1 bis etwa 3000

Beispiel: Nr. 2177

1839 bis 1880

Auguste Épée (épée, frz., Schwert, Degen), übernimmt und produziert etwa 2000 Werke pro Jahr, Werknummern von 3000 bis 50000

Einer der Drucker der Musiktafeln: Zalanov & Meyer in Montbéliard

Ab 1860

Nach der Schließung der Firma Soulle (zumindest vorübergehend) EINZIGER HERSTELLER von Spielwerken in Frankreich

1880 bis 1909

Neubeginn der Nummerierung von 1 bis 80.000, produziert etwa 2500 Werke pro Jahr

1910 bis 1915

Geringe Produktion noch bis 1915


Ein Teil der Schweizer Käufer, die bei ihren Landsleuten Spieldosen kauften, waren ihrerseits selber Spielwerkhersteller, die dringende Kundenwünsche aus dem Bestand der eigenen Produktion nicht bedienen konnten (Alfred Chappuis, 1955). So half einmal Geo Baker der Firma L'Épée aus, dann bezog Geo Baker seinerseits von PVF und von anderen nicht namentlich genannten Firmen, und auch die renommierte Firma Nicole musste einige 50.000-Werke bei PVF beziehen und musste, damit diese damit sie nicht auffallen, entsprechend adaptieren.



Fig. 7 (https://www.mbsgb.org.uk/TMB/V23_B3.pdf)



Kleinformatige Spieldosen

31-Zungen-Spielwerk; Likörgläser-Set mit Spielwerk


Abbildungen zu Manivelles

Paul Bellamy, Magical Manivelles, 2021