Conchon


Zwei verschiedene Musikanzeiger

Derzeit erfasst: Spielwerke
(+)


10/5: •RoBelDonAubMeyer – HerWeSLanLab•

Spielwerk: Nr. 6822


12/3: •BelMoRoWeMeyerFlot-VerDonSLabGSch•


Spielwerke:

Spielwerke:

Werknummer

Datierung

3946

~1871

4328

~1872/73

4790

~1873/74

5091

~1874

5639

~1875

8545

1883


François Conchon, geb. 1837

Firma „Star Works“

Der Spielwerkproduzent François Conchon, erstmals in Genf gelistet 1874, nach Bulleid tätig bereits ab etwa 1861, Jahresproduktion etwa 400 Werke, ab 1895 Blechplatten statt der bisher üblichen Walzen, bis zur Auflösung der Firma im Jahr 1898

1861

Beginn der Produktion des 24-jährigen François Conchon

1871

Werknummer ~4000

1873

Werknummer 5000

1876

Werknummer 6000

1880

Werknummer 7000

1883

Kompliziertes Werk: Werknummer 8258 spiralförmige Bestiftung, spielt 6 Musikstücke ohne Unterbrechung (TMB 16, S. 199)

1885

Werknummer 8000

1890

Werknummer 9000

1898

Ende der Produktion Werknummer: <10000

(Bulleid 3rd Suppl., Chart 4, p. 51)


Teilnehmer bei der Nationalen Ausstellung in Zürich 1883


Die Firma Conchon war zeitweise Visavisnachbar der Firma Ami Rivenc.





Spieldose mit Röhrenglocken

Verwendete in einem undatierten Werk auch Röhrenglocken. Zitat Antiquitätengeschäft Rau: The piece ingeniously allows for continuous play by means of a release attached to one of the arbor supports, while a dial on the left indicates which air is currently being played. The inclusion of twelve tubular bells adds depth and richness to the melodious sound produced by this mechanical music masterpiece. Also, thanks to a pair of zithers, the box is able to achieve a pizzicato, or plucked string effect, adding a layer of diversity to the box's overall sound. An incredible effort was clearly made to reproduce such expressive musical nuances. A very similar box was displayed by F. Conchon at the Swiss National Exhibition of 1896 in Geneva.


Sorgfältige Verarbeitung einer nicht nummerierten Spieldose ohne tune theet: Vernickelte Teile


Nickel finish components along with the blued steel bolts that secure the sublime harmony pair of comb. The already fancy adorned zithers with cast relief lyre decoration have plates beneath with neat looking clustered stars