Franz Hekel, bürgerlicher Uhrmacher, repariert im Jahr 1827 mit zweijähriger Bürgschaft für die Reparatur

 

. Reparatur auch an Spielwerken, und mit zweijähriger „Bürgschaft“ (Garantie)'
Weitere, ähnliche Anzeigen von Hekel dürften nicht erschienen sein

 


Ein weiterer Uhrmacher namens Hekel, vielleicht der Sohn, setzte die Tradition der Spielwerkreparatur nicht fort. Zum Titelblatt dieses Buches, einer seltenen Literaturangabe