Weltausstellung in Chicago 1893

=World's Columbian Exposition

=World's Fair: Columbian Exposition

=Chicago World's Fair

Im Gedenken an die Entdeckung Amerikas
durch Christoph Columbus in Jahr 1492

Mermod Frères zeigte Ideal Music Boxes um nur 50 $ und auch grössere Spieldosen um bis zu 1000 $ mit einem an dem amerikanischen Geschmack orientierten Musikprogramm, sodass die Ausstellung ein großer finanzieller Erfolg für die Firma Mermod Frères wurde. Piguet hebt auch den „magnificent sound“ hervor, der Eindruck auf das amerikanische Kaufpublikum machte. Link zur Abbildung des pompösen Ausstellungstandes

Louis Campiche und Charles-Henri Jacot

Zwei angestellte Mermod-Mitarbeiter, Louis Campiche und Charles-Henri Jacot wurden lobend erwähnt, unter anderem für die Erfindung der Spieldosen mit Münzeneinwurf.

Emile Cuendet und Charles Henri Jacot verließen ihre Heimat St, Croix um sich dem Vertrieb der Mermod-Spieldosen zu kümmern. Das amerikanische Patent vom 6. Dezember 1887, Nr. 374.410 wurde unter dem Namen Jacot eingetragen, obwohl es sich eigentlich um ein Firmenpatent von Mermod handelte. (TMB vol. 7, nr. 6, summer 1976, p. 226)

Jacot & Son betrieben ein Geschäft für Spieldosen

und haben auch eine Broschüre heraus, deren Lektüre heute noch wichtig ist.


(Piguet, Music Box Makers, 2004, S. 54)