MUSIKPREVIOUSBACKNEXTHOME


Louis-Antoine Jullien, *1812 (Sisteron, Alpes-de-Haute-Provence), †1860 (Neuilly-sur-Seine, Hauts-de-Seine), war ein französischer Dirigent und Komponist von Tanz- und Unterhaltungsmusik

 

Jullien ist einer der selten vorkommenden „Säulenheiligen“ auf dem Musikzetteln der Schweizer Spielwerke. Bulleid 59 nennt eine „Annen Polka“, die von Jullien stammen soll, eine Vorwegnahme des gleichnamigen Stückes von Johann Strauß (Sohn) von 1852 (?). Oder ist die Walze falsch datiert oder später überarbeitet worden?

 

La prise de Sebastopol: Heller 622


Paul & Virginie (Valse): Schweizer Spieldose (Collection Ian Barnes)


Zur Präsenz von Musikstücken von Jullien auf Spielwerken von Nicole siehe Bellamy: The Nicole Factor (2006), S. 194.


Auf den Musiktafeln der Schweizer Hersteller war Jullien einer der „Säulenheiligen“:


MUSIKPREVIOUSBACKNEXTHOME